Calcit gelb, Zitronencalcit – Pure Gelassenheit!

Aktualisiert: 12. Apr. 2021





Calciumcarbonat mit Eisen. Sekundär entstanden, trigonale Kristallstruktur. Mohshärte 3.


Wirkung

· Calcium stärkt die Nerven!

· Verleiht Geduld und Gelassenheit, macht ein weiches, entspanntes Gemüt.

· Beugt Gereiztheit entgegen.

· Wirkt Stimmungsaufhellend, schenkt Lebensfreude, kräftigt das Immunsystem.

· Stärkt Selbstwertgefühl, Standhaftigkeit und Tatkraft.

· Fördert kognitive und emotionale Aufnahmefähigkeit.

· Bei Druck auf Brust: Bringt innerliche Distanz zum Geschehen und macht Emotionen wie unterdrückte Wut bewusst. Kann daher bei Psychosomatischen Beschwerden unterstützend wirken.

· Hilft, sich auf neue Erfahrungen einzulassen.

· Hilft zu unterscheiden, was man wirklich braucht und was nicht. Fördert so Genügsamkeit.

· Stärkt Zähne und Knochen. Hilft bei Knochenbüchen.

· Regt Calcium-Stoffwechsel an, fördert Wachstum und Entwicklung, daher auch für Kindern und in der Schwangerschaft ideal.

· Hilft bei Mangelernährung.

· Stärkt Magen und regt Verdauung an.

· Wirkt auf Magenmeridian und Solarplexus Chakra.



Farbwirkung

  • Gelb: Fördert Fröhlichkeit, Sorglosigkeit, Lebensfreude, Aufmunterung, Lebensbejahung. Emotional nährend. Wirkt auf Magenmeridian.

Mineralstoffliche Wirkung

  • Calcium (Ca): Fördert Vertrauen, Sicherheit, Selbstachtung und Kritikfähigkeit. Stärkt Menschen mit Angst vor Verurteilung, nicht gut genug zu sein. Lindert Ängste vor Unfällen, Krankheiten oder dass etwas Schlimmes passieren könnte. Stärkt Nerven, Zähne und Knochen. Hilft bei Wachstums- und Entwicklungsstörungen.

  • Eisen (Fe): Lässt unsere aggressive Kraft positiv nutzen: Fördert so Standfestigkeit, Mut und Durchsetzungsfähigkeit. Stärkt auch Durchhaltevermögen, Ausdauer und Disziplin.

Einfluss Kristallstruktur

  • Trigonale Kristallstruktur: Fördert Ruhe, Beständigkeit, Einfachheit, Zufriedenheit, Genuss. Alles ist bewältigbar und überlebbar.

Entstehungswirkung:

  • Sekundär: Feste Gesteinsstrukturen werden durch Umwelteinflüsse geprägt, verändert, durch Verwitterung und Ablagerungen aufgelöst und neu strukturiert. Den Steinen wird eine Anpassung abverlangt, eine neue Ordnung der Lebensorganisation. Entsprechend unterstützen uns sekundär entstandene Steine, unsere Prägungen und aus schmerzlicher Erfahrung entstandenen Schlussfolgerungen (neg. Glaubenssätze) bewusst zu machen und durch diese Distanzierung heraus, zu verändern. Auch geht es darum, unsere wahren Bedürfnisse zu erkennen, um sie mit den Anforderungen der Umwelt besser in Einklang zu bringen.


Anwendung: Tägliches Tragen ermöglicht ein volles Wirken auf unseren Organismus und unseren Geist. Versuche, achtsam zu sein und die Wirkung wahrzunehmen. Die Wirkung ist in der Regel spürbar, bei manchen schon unmittelbar, bei anderen, Tage später.

Beim An- und Ablegen am besten Rollen, nicht ziehen. Seifenwasser schädigt die Steine, daher vor dem Abwaschen oder Duschen ausziehen.


Reinigung: Die Steine nehmen viel Energie auf und daher müssen sie zwischendurch gereinigt werden. 1x pro Woche unter fliessendem Wasser reibend reinigen. Energetisch gereinigt und aufgeladen werden sie am einfachsten auf einem Amethystdrüsen-Stück, oder zwei Min. ins kalte Salzwasser legen, danach abspülen und unter dem Mondlicht aufladen.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen