Tigereisen - Distanz und Power

Aktualisiert: 30. Mai

Ist ein Schichtgemisch aus Tigerauge, rotem Jaspis und Hämatit. Er besteht aus Eisenoxid, hat eine trigonale Kristallstruktur und entstand metamorph. Mohshärte 7.



Wirkung Tigereisen:

  • Im Tigereisen stecken die geistige Distanz des Tigerauges, das Durchhaltevermögen des roten Jaspis und die körperliche Vitalisierung des Hämatits. So wirkt er enorm schnell gegen Müdigkeit, Erschöpfung und Kraftlosigkeit.

  • Lässt uns die Probleme distanziert erleben. Durch die innere Distanzierung holt er uns aus Ohnmachts- und Hilflosigkeitsfallen heraus. Aus diesem Grund ist er der beste Stein für Therapeuten und Hochsensible. Am besten wirkt er hierbei auf dem Solarplexus platziert.

  • Schutz vor Ohnmachtserleben und Energieräuber, lässt uns Handlungsmöglichkeiten erkennen und in der Selbstbestimmung bleiben.

  • Er regt die körperliche Vitalität und Lebenskraft an.

  • Erhöht die Leistungsfähigkeit, Tatkraft, hilft, unangenehme Aufgaben anzupacken.

  • Schenkt Selbstvertrauen und Mut, sich zu behaupten und hilft, Eigenverantwortung zu erkennen.

  • Er reinigt und entlädt uns vor energetischer Last.

  • Lindert spannungsbedingte Kopfschmerzen und Migräne.

  • Unterstützt die Eisenresorption bei Eisenmangel.


Farbwirkung:

Braun: Gibt Kraft, Robustheit und Stabilität, beruhigt und erdet. Natürlichkeit, Freundschaft. Fördert Ausscheidung und Reinigung im Organismus.


Mineralstoffliche Wirkung:

Eisen (Fe): Lässt unsere aggressive Kraft positiv nutzen: Fördert so Standfestigkeit, Mut und Durchsetzungsfähigkeit. Stärkt auch Durchhaltevermögen, Ausdauer und Disziplin.

Oxide: Wandeln instabile in stabile Zustände um. Baustellen werden beendet, Energie wird wieder frei. Sie vitalisieren und fördern einen festen Standpunkt im Leben.

Gerüstsilikat: Verbesserung und Erweiterung der Sinne und der Wahrnehmung, ermöglicht so eine neue Perspektiveneinsicht und die eigene Entwicklung.


Entstehungswirkung

Tertiär: Metamorph entstandene steine wurden schwerem Druck ausgesetzt und haben sich gewandelt bzw. neu strukturiert. Diese Steine helfen uns entsprechend, Umbrüche und Krisen erfolgreich zu meistern, diese Lebensphasen abzuschliessen und loszulassen.


Trigonale Kristallstruktur: Fördert Ruhe, Beständigkeit, Einfachheit, Zufriedenheit, Genuss. Alles ist bewältigbar und überlebbar.

Trigonale Steine: Achat, Amethyst, Aventurin, Bergkristall, Rauchquarz, Rosenquarz, Turmalin, Chalcedon, Tigerauge, Tigereisen, Calcit, Ozeanchalcedon, Heliotrop, Magnesit, Moosachat, Sardonyx, versteinertes Holz, Rhodochrosit, Girasol, Chrysopras



Anwendung: Tägliches Tragen ermöglicht ein volles Wirken auf unseren Organismus und unseren Geist. Versuche, achtsam zu sein und die Wirkung wahrzunehmen. Die Wirkung ist in der Regel spürbar, bei manchen schon unmittelbar, bei anderen, Tage später.

Beim An- und Ablegen am besten Rollen, nicht ziehen. Seifenwasser schädigt die Steine, daher vor dem Abwaschen oder Duschen ausziehen.

Reinigung: Die Steine nehmen mit der Zeit viel Energie auf. Deshalb müssen sie zwischen durch gereinigt werden. 1x pro Woche unter fliessendem Wasser reibend reinigen. Energetisch gereinigt und aufgeladen werden sie am einfachsten auf einem Amethystdrüsen-Stück oder 2 Min. in Salzwasser einlegen und abspülen, dann unter dem Mondlicht aufladen.


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen