Zitronenmagnesit

Magnesium-Nickel-Carbonat mit Spuren von Eisen. Sekundäre Entstehung. Trigonale Kristallstruktur. Mohshärte 4-5, basisch.




Wirkung

  • Entspannt, kräftigt und entsäuert.

  • Bringt Erholung nach langen belastenden Phasen, Überanstrengung und Krankheiten.

  • Lässt Erschöpfung, Trauer, Mutlosigkeit und Einsamkeitsgefühle überwinden.

  • Fördert Lebensbejahung, Offenheit und Witz.

  • Hilft das Leben leichter, weniger Ernst zu nehmen.

  • Forciert die Entgiftung und Reinigung des Bindegewebes.

  • Hilft bei Muskelkater.

  • Steigert Toleranz, Akzeptanz, Ausdauer und Belastbarkeit.

  • Hilft, unterdrückte Gefühle wahrzunehmen und zu akzeptieren. Trägt so zur Auflösung von körperlichen Spannungen bei.


Farbwirkung

Grün: Harmonie, Ausgleich, Wachstum, Fruchtbarkeit, Gesundheit. Stimuliert Leber und Entgiftung, wirkt harmonisierend auf unterdrückte Emotionen wie z.B. Wut. Macht initiativ und stärkt Lebensfreude.


Wirkung der Kristallstruktur

Trigonal: Fördert Ruhe, Beständigkeit, Einfachheit, Zufriedenheit, Genuss. Alles ist bewältigbar und überlebbar.


Mineralstoffliche Wirkung

  • Magnesium (Mg): Beruhigt, entspannt, wirkt gegen Nervosität und Ängstlichkeit. Hilft Menschen mit hohem Bedürfnis nach Anerkennung und Respekt. Stärkt sensible Menschen mit starker Abneigung gegen Gewalt und Menschen, welche selbst Gewalt in der Kindheit erlebt haben. Der Stichtit enthält einen hohen Magnesiumanteil (22%).

  • Carbonate: Entwässerte Carbonate stabilisieren Entwicklungsprozesse welche zu schnell (Aragonit) oder zu langsam (Calcit) waren.

  • Eisen: Macht Energisch, standfest, mutig, durchsetzungsfähig. Fördert Kämpfer- und Kriegernatur. Stärkt Durchhaltevermögen, Ausdauer und Disziplin.

  • Nickel (Ni): Nickel, hilft Wut und heftige Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken/zu klären und zu reinigen. Hilft, verdrängte, aufgestaute Wut/Aggressionen anzuerkennen und zu lösen. Fördert kognitive Flexibilität, Kreativität und Erfindergeist. Hilft bei Hauterkrankungen und starkem Schwitzen.


Entstehungswirkung

Sekundär: Feste Gesteinsstrukturen werden durch Umwelteinflüsse geprägt, verändert, durch Verwitterung und Ablagerungen aufgelöst und neu strukturiert. Den Steinen wird eine Anpassung abverlangt, eine neue Ordnung der Lebensorganisation. Entsprechend unterstützen uns sekundär entstandene Steine, unsere Prägungen und aus schmerzlicher Erfahrung entstandenen Schlussfolgerungen (neg. Glaubenssätze) bewusst zu machen und durch diese Distanzierung heraus, zu verändern. Auch geht es darum, unsere wahren Bedürfnisse zu erkennen, um sie mit den Anforderungen der Umwelt besser in Einklang zu bringen.


Anwendung: Tägliches Tragen ermöglicht ein volles Wirken auf unseren Organismus und unseren Geist. Versuche, achtsam zu sein und die Wirkung wahrzunehmen. Die Wirkung ist in der Regel spürbar, bei manchen schon unmittelbar, bei anderen, Tage später.

Beim An- und Ablegen am besten Rollen, nicht ziehen. Seifenwasser schädigt die Steine, daher vor dem Abwaschen oder Duschen ausziehen.

Reinigung: Die Steine nehmen viel Energie auf und daher müssen sie zwischendurch gereinigt werden. 1x pro Woche unter fliessendem Wasser reibend reinigen. Energetisch gereinigt und aufgeladen werden sie am einfachsten auf einem Amethystdrüsen-Stück, oder zwei Min. ins kalte Salzwasser legen, danach abspülen und unter dem Mondlicht aufladen.

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen